Aktuelles

21.09.2017

Deutscher Engagement Preis 2017

Fünf Nominierungen für die Evangelische Jugend Pfalz

Mehrere Projekte der Evangelischen Jugend der Pfalz haben im Februar 2017 den Preis des Landes Rheinland-Pfalz "Sich einmischen - was bewegen" gewonnen und wurden nun für den Deutschen Engagement Preis nominiert. Die Projekte haben nun die Chance, den Publikumspreis zu gewinnen (10.000 Euro) bzw. unter den ersten 50 zu sein. Das ermöglicht die Teilnahme am Workcamp in Berlin.

Folgende Projekte der Evangelischen Jugend der Pfalz sind im Rennen um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2017:

Ubuhlobo
Ubuhlobo ist ein Jugendprojekt, das sich seit 20 Jahren in Südafrika für unterprivilegierte Jugendliche, aber auch in Deutschland seit einigen Jahren für Flüchtlinge engagiert. Es ist ein Kooperationsprojekt mit dem Malteser Hilfsdienst und dem Alfred Grosser Schulzentrum in Bad Bergzabern.

Global Kids

60 Kinder und ihre ehrenamtlichen Betreuer*innen bearbeiten spielerisch und kreativ Themen des Globalen Lernens  auf einer Kinderfreizeit in Bad Dürkheim.

Demokratisches Wohnzimmer

In der von Abwanderung, Rückzug der Kirche und Leerstand geprägten Nordpfalz soll mit dem Demokratischen Wohnzimmer öffentlich nicht nur auf die Missstände aufmerksam gemacht werden, sondern das demokratische Gespräch, die Debatte wieder in den öffentlichen Raum gebracht werden.

CVJM Katzweiler - "Do it - gemeinsam mehr erreichen"

Das Projekt beruht auf den Pfeilern Kompetenz, Kooperation und internationale Zusammenarbeit. Das oberste Ziel ist, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für das ehrenamtliche zivilgesellschaftliche Engagement zu begeistern und fit zu machen.

Global life

Jugendliche versuchen bei und nach einer 4-tägigen Freizeit mit dem Titel „Globale life“ einen gerechten, ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.

Vom 12. September bis 20. Oktober kann unter www.deutscher-engagementpreis.de für die genannten Projekte  abgestimmt werden. Die gelungenen Beispiele evangelischer Kinder- und Jugendarbeit wurden von der Staatskanzlei Mainz für den Deutschen Engagement Preis vorgeschlagen, nachdem sie im Februar 2017 den Jugend Engagement Preis des Landes Rheinland-Pfalz 2016 gewonnen hatten. 

Der Deutsche Engagementpreis 

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Für den Dachpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Engagementpreise nominiert werden. Vorgeschlagen wurden die insgesamt 685 Nominierten von 232 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement. Eine hochkarätige Fachjury entscheidet über die Gewinnerinnen und Gewinner in fünf Kategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten nehmen an der Abstimmung zum Publikumspreis teil. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden am 5. Dezember 2017 bei einer festlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.