Aktuelles

07.05.2018

Kletterkirche in Kaiserslautern

Klettern wie im Hochseilgarten - Angebot für Jugend- und Konfigruppen vom 25.08. bis 14.09.2018

In diesem Jahr feiert die Evangelische Kirche der Pfalz das Jubiläum „200 Jahre Union“.

Zum Unionsjubiläum  bietet das Landesjugendpfarramt ein ganz besonderes Highlight: Vom 25.08. bis 14.09.2018 erfährt die „Kleine Kirche“ in Kaiserslautern die Verwandlung zur Kletterkirche. In diesem Zeitraum ums Festwochenende haben Jugend- und Konfigruppen sowie Schulklassen die Möglichkeit, in der Kirche angeleitet zu klettern und dabei inhaltliche Impulse zu erleben.

Nach vorheriger Terminabsprache durchlaufen die Gruppen unter erfahrener Anleitung ein ca. dreistündiges Programm zum Motto des Unionsjubiläums „Mutig voran“.

Das Klettern in Hochseilgärten ist vielen Jugendlichen bekannt. Neu und überraschend ist hingegen, in einem Kirchenraum zu klettern.

Durch die Verbindung des Kletterns mit inhaltlichen Impulsen werden spirituelle und erlebnisorientierte Erfahrungen verknüpft.

Die Jugendlichen werden in der Kletterkirche „ermutigt“, den Anlass des Jubiläums zu erleben und sich mit der Frage zu beschäftigen, wo Mut heute in ihrer Lebenswelt benötigt wird. Dabei geht es um Vertrauen und Wagnis, um Kooperation und Verantwortung, um Anteilnahme und Grenzüberschreitungen.

Zu dem Programm gehören die Bereitstellung der Ausrüstung, die Einweisung in die Sicherungstechnik, ein pädagogisches Begleitprogramm zum Thema „Mutig voran“ und dann natürlich der luftige Parcours zwischen Himmel (hier die Kirchendecke) und Erde.

Die Gruppen werden von hauptamtlichen Outdoor-Pädagoginnen und -Pädagogen sowie erfahrenen und ausgebildeten Teamerinnen und Teamern betreut.

Das Programm wurde inhaltlich im Rahmen des erlebnispädagogischen Konzeptes der Jugendbildungsstätte Martin-Butzer-Haus entwickelt.

Termine täglich möglich von 25.08.- 14.09.2018 (außer 08. + 09.09.2018) jeweils um 9 Uhr, 14 Uhr und 18 Uhr.

Nur nach vorheriger Anmeldung und Terminabsprache.

Pro Person wird ein Kostenbeitrag von 3 EUR erhoben.